Aus dem Pressetext vom 15.02.2022

Liebe Newsletter-Abonnent:innen,

Ich hoffe, ihr seid alle wohlauf. Gerne hier ein paar kurze News darüber, wie mein aktuelles Album & Buch «Holy Blues» unterwegs ist.

Die Reaktionen sind sehr erfreulich, nachzulesen im Pressespiegel. Süffisant: Nach über 50 Jahren hat mir «Holy Blues» sogar den Bubentraum erfüllt, kurz in der offiziellen Schweizer Hitparade aufzutauchen (Top-10 der CH-Alben). Und unter den Kritiken z.B. auch ein Statement zur Soundqualität, vom D-Fachmagazin AKUSTIK GITARRE: «Das Album geht einem durch und durch, auch deshalb, weil alles einfach wirklich unglaublich gut produziert und abgemischt ist.» Dass mir diesmal beim Mischen am Schluss mein blinder Freund Gerd Bingemann als Supervisor seine Ohren lieh, war Gold wert. 1’000 Dank, Brother!

Die US-Videoproduktions-Firma «Relaxing Blues Music» veröffentlichte soeben ein drittes Video zu meiner Musik; nach «Sensitive Kind» (bereits mehr als 2 Millionen Views!) und «Feel Like Going Home» nun ein Kurzfilm zu meiner Version des legendären «Schacher Sepp», und zwar eingebettet in eine weltweite Homeless-Hilfsaktion. Die Hintergründe dazu auf meiner Webseite. Hier geht’s zum Video:

Original-Video mit englischen Untertiteln (offizielle Ausgabe)
Video ohne Untertitel (und ohne Werbeunterbrechnung)

Warum diese Homeless-Geschichte? Nun, Schacher Sepp wollte die Schweiz verlassen, weil’s ihm eine Spur zu eng wurde – doch jetzt, auf seinem Trip um die Welt, begegnet er der ganzen Misere: Weltweit mehr als 150 Millionen obdachlose Menschen, bis zu 2 Milliarden leben in unzureichenden Unterkünften. Und Sepp merkt auf Anhieb: Wenn wir auf Politiker oder auf ein Wunder warten, wird sich nichts ändern. Sein Aufruf: Du kannst die Welt verbessern, wenn Du in Deiner Umgebung und mit Deiner Liebe handelst. Hilf den Obdachlosen in Deiner Straße, in Deiner Stadt, in Deinem Land (Jesaja 58,7).

Seit 3 Tagen ist Schacher Sepp nun unterwegs, und bereits zeichnet sich ab, dass Song & Video Menschen in allen Ecken des Globus berühren. Wunderbare Zeilen z.B. von John in Houston aus Texas, Mitglied der Recording Academy (The Grammys): «… then someone comes along and crafts a touching song that reinforces our better nature. You have accomplished that; I just watched the video and my eyes welled with understanding. Bravo Sir, bravo!» Ein schwyzerdütscher Song trifft einem Blues Award-Jurymitglied in den USA mitten ins Herz – Bingo!

Ebenso erfreulich: «Holy Blues» erklingt als Titelstück (zusammen mit weiteren Musikbeiträgen von Martin Villiger und mir) in Beat Bieri’s neuem Dok-Film «Rückkehr nach Alaska» über den renommierten Bärenforscher Reno Sommerhalder – die Erstausstrahlung erfolgt diesen Donnerstag, 17. Februar (20.00 h) im Schweizer Fernsehen SRF1 (hier gibt’s einen vielversprechenden Trailer zu sehen).

So viel für den Moment; «Holy Blues» ist nach wie vor im Buch- wie im Musikhandel (auch signierte Exemplare kann ich gerne weiterhin liefern, ab Mitte März), mehr jederzeit auf meiner Webseite.

Konzerte: Im Augenblick leider noch nichts; die Auftritte im Januar und Februar (mit Blues Max im Weißen Wind) wurden abgesagt und auf September verschoben. Mit meinem Trio auf der Bühne bin ich wieder ab 18. März (in Baar), mehr wie immer auf dem Tourplan.

So viel für den Moment. Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit und wünsche euch allen eine gesunde und lebensfrohe Zeit!

Herzlich: Richard Koechli

Anmerkung der Redaktion: Video – aber nehmt Euch Zeit dafür: