Billy T Band: Reckoning


Ein in New York City geborener und aufgewachsener Bluesmusiker, ein Naturfreund (weshalb würde er sonst in Oslo leben), ein Reisender – kurzum ein Mann mit interessantem Werdegang legt sein viertes Album vor. Der Mann heißt William (Bill) Troiani die aktuelle CD BILLY T BAND, Reckoning.

Billy blickt auf eine lange erfolgreiche Karriere als Blues- & Countrymusiker zurück. Er spielte zwölf Jahre mit dem großen Eddie Kirkland, den ich noch auf seiner letzten Tour live erleben durfte. Zehn Jahre spielte er in der Tom Russel Band (Country) sowie mit Lightnin‘ Hopkins und Nancy Griffith (Country und Folk).

1997 siedelte sich Billiy in Oslo (Norwegen) an und übernahm die Führung der Hausband des Muddy Waters Bluesclubs. Der Band gehörten ursprünglich Amund Maarud und Kid Anderson – bekannt durch die Zusammenarbeit mit Rick Estrin & The Nightcats – an.

Von 2003 bis heute spielen in der Billy T Band William R. Troiani (Gesang, Bass), Haakon Hoeye (Gitarre, Orgel), Ian F. Johannessen (Gitarre), Robert Alexander Pettersen (Drums), Martin Windstat (Percussion), Adam Douglas Enevoldsen & Elvy Elisabeth Vefall (Background Gesang), Kasper Skullerud Vaernes (Tenor Saxophon), Kristoffer Eikrem (Trompete), Isa Caroline Holmesland, Tara Terese Waaler Waervagen & Lise Voldsdal (Geige), Marius Roe Navik (Viola), Kaja Fjellberg Pettersen (Cello).

Wenn ich mich nicht verzählt habe, gehören der Band vierzehn Musiker an. Was wie die halbe Bevölkerung Norwegens klingt, kann damit problemlos jede Art von Musik auf die Bühne stellen, ganz besonders die offensichtlich von Billy bevorzugten Stile Blues und Country – ein umfangreicheres Line-Up habe ich noch nicht gesehen.

Als Hausband des Muddy Clubs war die Band (was unüblich ist) weltweit auf Tour. Im Club hat sie große Blueser begleitet: Nappy Brown, Willie (Big Eyes) Smith, Homesick James, Gary Primich, Mitch Kashmar, Junior Watson, Rick Holmstrom, Eddie Kirkland, Seth Walker, Tad Robinson, Alex Schultz und Louisiana Red. Daneben begleitete sie jede Menge weitere Musiker. Langeweile kommt in Oslos Muddy Club bestimmt nicht auf.

Zusätzlich bekam die Band jede Menge Preise verliehen. Reckoning gewann aus dem Stand den norwegischen Grammy.

Ob der großen erfolgreichen Erfahrung von William R. Troiani, der vielseitig besetzten Band und dem hörbaren Spielwillen der gesamten Band mußte etwas Besonderes entstehen. Das Album Reckoning enthält klassischen amerikanischen Soul, Blues, R&B und Swamp Rock vorgetragen von Meistern ihres Faches. Die Songs wurden mit einer Ausnahme sämtlich von William R. Troiani und Haakon Hoye geschrieben.

Schon beim ersten Song – dem titelgebenden Reckoning – werden sämtliche musikalischen Möglichkeiten der Band ausgelotet. Die folgenden neun Songs des Albums führen diesen Stil fort.

Das aktuelle Album der Billy T Band ist ein eher ruhiges Album mit wundervollen Melodiebögen – die Streicher und Bläser haben zwangsläufig einen sehr großen Anteil daran.

Der starke Reiz besteht darin, klassische aktuelle uramerikanische Musik mit der großen Band zu einer Einheit verschmelzen zu lassen. William Troiani ist das Kunststück gelungen ein Album zu schaffen, das mit jedem Anhören für den Musikfreund spannender und herausfordernder wird ohne daß jemals das Gefühl aufkäme, es wiederhole sich etwas.

Man kann mit Fug und Recht davon sprechen, daß Troiani für die nicht Headbanger unter uns mit Reckoning ein zeitloses, herausforderndes und schönes Album geschaffen hat, das seinen angestammten Platz in der Musiksammlung verdient und erhält.

Label: Big H Records

www.billytband.com

Track List

 

(BK)


Gefällt es Dir? Teile mit Deinen Freunden!

log in

reset password

Back to
log in