LazyEye: POCKET THE BLACK (Live at Chapel Lane)


Heute etwas ganz Tolles und Ungewöhnliches.

Ich habe mir nie Gedanken über die australische Bluesszene gemacht. Gut, ich habe Rob Tognoni und Mason Rack auf der Bühne erlebt. Daraus habe ich abgeleitet, daß die Aussies eine Musik bevorzugen die zumindest nicht mit den Attributen sanft oder ausgewogen beschrieben werden kann – Hauptsache es ist laut und geht ab.

Irrtum!

Die Tage habe ich die CD Pocket the Black der LazyEye Blues Band erhalten. Die CD liegt ständig im CD-Spieler und zeigt mal wieder, daß sich informieren besser ist als wilde Annahmen zu treffen. Dieses Album atmet den Blues oder anders ausgedrückt, LazyEye hat sich mit Herz und Seele dem Old School Blues verschrieben.

LazyEye das sind Evan Whetter (vocal, organ & harmonica), Erica Graf (guitar) & Mario Marino (drums), ein Trio das musikalisch von Whetters B3 beherrscht wird.

Der Klang der von ihm schnörkellos gespielten B3 ist besonders. Ob Blues, R&B oder Swing – Whetter und sein Instrument sind tonangebend und alles andere als eintönig. Der große Jimmy Smith läßt grüßen!

Hier das Titelstück ihrer brandneuen Live CD Pocket the Black:

LazyEye gilt als eine der aktivsten Blues Bands in Down Under. 2015 wurden sie zur Band des Jahres gewählt. 2013 wurde ihr erstes Album Move Me als Album des Jahres ausgezeichnet. 2015 wurde Hole in my Pocket zum Song Of The Year gekürt. 2016 (Australian Blues Music Awards) wurde LazyEye wieder zur Wahl als beste Blues- & Roots Band des Jahres vorgeschlagen.

Dafür daß die Band erst seit 2013 aktiv ist hat sich LazyEye u.a. mit vier australischen Blues Awards bereits einen Spitzenplatz in der australischen Blues Musik erarbeitet und wird ihn mit ihrem neuen Album erfolgreich ausbauen. Pocket the Black wurde für 2017 bereits als Album des Jahres für den australischen Blues Musik Award nominiert.

Pocket the Black zeigt auf, warum dem so ist. Die Band schreibt ihre Songs ausschließlich selbst. Sie verfügt über drei hervorragende Mitglieder und wurde in kurzer Zeit durch die harte Schule der Blues Clubs geformt.

Die Gitarristin Erica Graf hat ihr Handwerk hörbar gelernt und spielt die notwendige Mischung von härterer Gangart und sanften Begleittönen – dazu hat sie eine angenehme den jeweiligen Song unterstreichende Stimme. Mario Marino erledigt einen hervorragenden Job als Schlagzeuger der Band. Evan Whetter ist als Sänger, Organist und Harpspieler der Mastermind.

LazyEye hat Australien bereits erfolgreich im Memphis vertreten –  man muß wohl kein Prophet sein um vorherzusagen, daß die Band starke internationale Anerkennung finden und jede Menge Tourneen spielen wird. Das Zeug dazu hat sie, den Willen wohl auch. Willkommen in Europa!


Gefällt es Dir? Teile mit Deinen Freunden!

log in

reset password

Back to
log in