Nickel&Rose: Immer noch unterwegs


Wer sich erinnert: MunichTalk hat vor kurzen den Tourplan des Duo hier veröffentlich. Da wir uns im Münchener Alfonso’s verpasst haben, nutzten wir die Gelegenheit, uns in Berliner Yorckschlösschen zu treffen.

Carl Nichols und Johanna Rose sind nicht nur musikalische Partner , sondern auch im Privatleben ein Paar und kommen aus Milwaukee, Wisconsin. Auf die Frage, ob sie denn bei einer so langen Tour  ab Anfang November 2016 nicht vermisst werden, antwortet Rose, dass Unmengen von Musikern und Bands sie vermissen und täglich über die sozialen Medien anpingen. Wer auch ihr Facebookprofil schaut, weiß warum. Beide Musiker arbeiten in unzähligen Bands und eben auch bei Nickel&Rose. Rose singt und spielt Kontrabass. Den hatte sie günstig hier in Europa erstanden und sie liebt diesen Bass. Carl zupft die Gitarre und singt. Ihre Gigs in Europa haben sie im Prinzip per Email und Telefon von USA aus zusammengebucht. Nach unserem Gespräch sind die beiden nach Tel Aviv aufgebrochen. Ihre neue EP „A Place to Call home“ ist über Voodoohoney Records praktisch vertriebsfertig und wir sind gespannt, was wir da zu hören bekommen. Wie Carl mir versprochen hat, können CDs  bei den Konzerten käuflich erworben werden.

Wer ruhige Balladen mit Jazzeinflüssen und Indiesound mag, kann Nickel&Rose noch mal in Berlin sehen und hören:

January 6. – Artliners
Berlin, Germany

January 7. – KollektivBar ES
Berlin, Germany

Und wer sie kurzfristig noch mal engagieren will, soll das möglichst schnell tun, weil noch sind sie bis Februar in Europa unterwegs.

Wie spontan die Beiden sind, zeigt das Video, dass sie kurzfristig in Hamburg mit dem Titel „Julien“ aufgenommen haben:

https://www.facebook.com/NickelandRose

 

log in

reset password

Back to
log in