Geier Sturzflug – Könige der Welt


Text: Mario Bollinger

Geier Sturzflug hätte ich nie beachtet, wenn… ja wenn der Sänger Friedel Geratsch nicht zufällig Cigar Box Blues Guitars bauen würde und schon schließt sich der Kreis. „Könige der Welt“ folgt dem Zeittrend und ist eine akustisch oder „unplugged“ aufgenommene CD der größten Hits der Band Geier Sturzflug. Über die Texte muss man nicht viel reden, da sie bestens bekannt sind: Gewerkschaftlich orientiert und mit viel Romantik versehene Momentaufnahmen von Menschen. Mich berühren die Texte, auch wenn hier Stil und Texte von den frühen Achtzigern geprägt ist. Nichts destotrotz haben in unsere heutigen Vereisung der Gesellschaft so manche Parolen ihren Bezug nicht verloren. Kommen wir zu dem großen Unterscheidungsmerkmal der CD gegenüber den Originalen: Sie sind akustisch eingespielt und machen beim Hören viel Spaß. Dass von der Gründungsband nur noch Friedel Geratsch und von der Nachfolgebesetzung Carlo von Steinfurt übriggeblieben sind, tut der Musik keinen Abbruch. Die mitspielenden Freunde bringen neue Instrumente und Klangfarben mit, um die alten Songs wieder zeitgemäß hörbar zu machen. Man hört Mandolinen, Geigen, Akkordeon, Brass und Ukelele. Damit umfasst das Soundspektrum Stile wie Cajun, Folk, Blues, Ska/Raggae und balladenartige Stücke. Auch wenn die Seele der Songs wie „Pure Lust am Leben“ und „Bruttosozialprodukt“ am Text gemessen unverkennbar Geier Sturzflug ist, gefallen mir die Instrumentierungen. Friedels jugendlich-naive Stimme tut das ihre dazu, den Wiedererkennungswert hochzuhalten. Meine Tipp auf der CD: Der Titelsong „König der Welt“ und „Der kleine Korken“ – Songs, denen man gerne zuhört, weil sie einen leicht in den Bann ziehen.

teaserbox_42302165

Die CD kommt mit einem kleinen Flyer und erschien bei Pucky Music. Sie ist ab 17. April 2015 bei time zone erhältlich.

https://www.facebook.com/pages/Geier-Sturzflug/564464176914926?__mref=message_bubble

 

log in

reset password

Back to
log in