Schorsch H. & Dr. Will: Together


Together ist ein gemeinsames CD Projekt der ungleichen Brüder Schorsch Hampel und Dr. Will. Es erschien bereits 2011, aber dadurch dass die beiden Hampel-Brüder mit dem Programm der Together CD gemeinsam auftreten, ist es wieder sehr aktuell und muss besprochen werden. Im Interview nennen sie es ein Blues und Roots Album, weil ihre gemeinsamen Wurzel der Blues ist und weil sie Lieblingssongs aus ihre gesamten Musikerära spielen wollten. Die CD beinhaltet 16 Songs, wobei 2 Songs von den Brüdern selbst beigesteuert wurden. Das Album ist in zweierlei Hinsichten interessant: Schorsch hält an seinem Konzept fest, seine Songs auf bayerisch zu singen und Dr. Will arrangierte die Songs der anderen Autoren so genial, dass sie weit mehr als nur Coverversionen sind. Schleich di Boandlkramer  ist das Zwiegespräch von Schorsch Hampel mit dem Tod, dass er sich doch bitte etwas gedulden möchte und Neili Früa am Moing beschreibt das Gefühl, (Zitat aus dem Covertext:) „wenn Du am Morgen aufwachst und feststellst, dass die Frau neben Dir nicht mehr da ist“ und es „bleibt nur die Erinnerung und der Blues“. Wie an andere Stelle schon gesagt, agieren das Boarisch und der Blues Hand in Hand und spiegelt eine Stimmung und Lebenseinstellung wieder, wie sie in New Orleans oder in Delta genau so anzufinden wäre.

Als Videoproduktion gab es auch den JLH Song Boom Boom. Ein typisches Beispiel von Dr. Will goldenem Händchen für das Arrangieren und Produzieren von interessanter Musik. Loops, Sounds und seine körpereigenen Beatbox werden mit Traditionals oder Songs von den Stones, Tom Waits oder dem Dreamteam Leiber/Stoller verwendet und machen Songs wie Little Sister oder Iko Iko wieder aktuell und hörbar.

Die CD erschien zusammen mit einem Booklet, in welchem sowohl Schorsch Hampel  wie auch Dr. Will Song für Song ihre Intention oder Hintergrundinformationen wiedergeben. Interessant zu wissen,  dass bei „The moon is full again“ der Text sowohl hier auf der CD wie auch schon mal in einem Cajun-Walzer von Ludwig Seuss verwendet wurde. Alle Stimmen und Instrumente wurden von den Hampel-Brüdern selbst eingespielt, bei Boom Boom und Iko Iko gab es Unterstützung von The Voodoo Dolls. Erschienen ist bei bei BSC Music und Produziert hat des Dr. Will selbst. Mein Favoriten auf der CD sind „Schleich Di Boandlkramer“ und „Neili früa am Moing“, die Traumkombination von Blues und Boarisch auch für Nichtbayern oder Zuagroaste!

http://www.drwill.de/

http://www.schorsch-hampel.de/

http://www.youtube.com/watch?v=8fiVHByixg4

Text: Mario Bollinger

 

log in

reset password

Back to
log in